Jahresrückblick 2022

Das Jahr 2022 geht langsam aber sicher dem Ende entgegen. Vieles hat sich ereignet. Wir konnten viele Veranstaltungen wieder in Präsenz durchführen. Auch wenn es zum Ende des Jahres hin wieder nur mit Maske und/oder Abstand ging. Ich habe mich sehr gefreut viele Menschen wieder live und in Farbe sehen zu können.

Hierzu zählen unter Anderem Austauschtreffen mit den Genesungsbegleiterinnen und Genesungsbegleitern aus Schleswig-Holstein; Netzwerktreffen von EX-IN Schleswig-Holstein; Recovery-Schulung von EX-IN SH/DGSP-SH; Fachtag Psychiatrie der DGSP-SH; Patientenkongress Depression der DDL in Frankfurt/Main; Mitgliederversammlung der Deutschen Depressionsliga; Tag der seelischen Gesundheit in Ahrensburg und viele andere.

Mein Engagement für die Erfahrungsexpert*innen gUG ist durch einen Vertrag abgesichert und ich bin dort ein wertgeschätzter und gern gesehener Experte durch Erfahrung. Als Ehrenamtler unterstütze ich die Gesellschafterinnen auf der technischen Seite. Besonder stolz bin ich dabei darauf, dass ich für die digitale Zusammenarbeit die Damen von Google weglotsen und hin zu Nextcloud führen konnte. Mit diesem Tool klappt die digitale Zusammenarbeit (Collaboration) wunderbar und ohne Schwierigkeiten. Auch der Wechsel zu einem Newsletter-Tool (AcyMailing), das auf dem eigenen Server liegt, konnte durch mich initiiert werden.

Apropos Wertschätzung: Auch wenn ich es nicht geschafft habe das Angebot des Zentrum für integrative Psychiatrie am UKSH Lübeck länger auszufüllen, erinnere ich mich gerne an die Wertschätzung, die ich insbesondere durch die Fach-Angestellten bekommen habe. Vor allem durch die leitende Oberärztin.

Persönlich konnte ich kleine Erfolge feiern. So habe ich mein erstes Resilienz-Training halten dürfen, das mit positiven Rückmeldungen angenommen wurde. Dies hat mich dazu motiviert auch wieder ab 23. März 2023 online ein Resilienz-Training anzubieten. Auch dann wieder online. Zuvor wird es zusammen mit zwei lieben Damen aus Schleswig-Holstein einen Workshop für die DGSP-SH zum Thema Resilienz geben.

Ein weiterer Erfolg ist die Klärung meines Status in Bezug zu EX-IN Deutschland. Seit 23. Dezember 2022 bin ich offiziell Mitglied im Verein EX-IN Deutschland. Mal schauen, was das noch wird. Eine erste Duftmarke konnte ich setzen indem ich auch hier die Verwendung des Newsletter-Moduls von Acyba angeregt habe.

Mein größter Erfolg war und ist jedoch, dass ich meine Depressionen in diesem Jahr weiter bezwingen und mich mit einigen Verhaltensweisen aus meiner Kindheit auseinandersetzen konnte. Da bleibt noch Einiges an Arbeit zu tun. Aber ich bin optimistisch, dass ich das im Laufe der nächsten Monate weiter verarbeiten und verändern kann. Hier ist es Zeit meiner Coachin zu danken, die ich seit April 2022 habe. Durch meinen Entschluss den Trialog Depression in Ahrensburg nicht mehr zu begleiten, werde ich vermehrt anders wahrgenommen. Ich bin nicht mehr nur der Mensch mit Depressionen.  Dennoch möchte ich an dieser Stelle allen danken, die für die Eheleute-Schmöger-Stiftung tätig sind und dort eine wertvolle Aufklärungsarbeit leisten.

Meine Kompetenz im Halten von Vorträgen und Schulungen konnte ich ausbauen und freue mich bereits heute auf das was 2023 kommen mag.

Ausblick 2023
Einen Ausblick auf das folgende Jahr 2023 möchte ich dennoch wagen. Es kündigen sich bereits jetzt erste Schuungen zum Thema Genesungsbegleitung an. Ein erneutes Resilienz-Training ist geplant. Die Teilnahme an einigen Veranstaltungen wie der Mitgliederversammlung der Deutschen Depresionsliga wird für mich auch wieder obligatorisch sein. Mein Coaching geht weiter. Ich bin schon gespannt, was 2023 passieren wird.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.