Auszubildende sind das Fachpersonal der Zukunft

Diese Überschrift findet sich am 5. Setember 2020 in der lokalen Zeitung in Ahrensburg.

Im Bereich Psychiatrie gilt das genauso, wie ich finde. Hier würde ich mir wünschen, dass die zukünftig Tätigen im psychiatrischen Bereich auch lernen, dass Erfahrung genauso wichtig ist, wie das was sie an der Pflegeschule oder an der Uni lernen. Es klingt völlig Weltfremd, wenn PsychologInnen, die gerade frisch von der Uni kommen einem Menschen, der Depressionen selbst erllebt hat, weis machen wollen, dass sie allein wissen was eine Depression ist.

Erfahrungswissen ist genauso wertvoll. Ich gehe sogar so weit zu sagen: Was ich erlebt habe, das erlebt kein Anderer. Jeder Mensch erlebt seine psychische Erschütterung individuell. Es ist einmaliges Wissen, dass ein Profi aus Lehre nicht haben kann, solange er nicht die jeweilige subjektive Seite gehört hat.

Ich finde es da ganz passend, was mein Kollege sagt: "Ich habe zehn Semester Depressionen studiert."

Das sind die Gründe, warum ich Trialoge auch für die Fachkräfte so wichtig finde.


Drucken