Begleitung

Seit zehn Jahren kann ich auf Strategien und Methoden zurückgreifen, die es mir erlauben mit meinen Depressionen um zu gehen. Das ermöglicht es mir ein zufriedeneres und glücklicheres Leben zu führen.

Die Aufgabe meiner Tätigkeit als Genesungsbegleiter ist das Begleiten von psychisch Erkrankten auf Augenhöhe. Von Betroffenem zu Betroffener/Betroffenem. So kann ich anderen Menschen mit einer psychischen Erkrankung helfen einen eigenen Weg zu finden, nach der durchlebten Krise mit der Erkrankung zu leben.
Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch durch eine Krise in eine psychische Erkrankung geraten kann. Ein schlauer Mensch sagte einmal:

"Die Psyche eines Menschen ist wie das Betriebssystem eines Computers.
Wennn diese aus dem Gleichgewicht gerät, werden alle Lebensbereiche
z.B.: Beruf, Beziehung, Existenz und körperliche Gesundheit eines Menschen negativ beeinträchtigt"

Die Erkrankung der Psyche kann von heute auf morgen erfolgen. Jedoch dauert es oft Jahre, bis ein Weg gefunden wurde mit der Erkrankung zu leben.
Meine Tätigkeit als Genesungsbegleiter ersetzt weder Psychotherapie noch die Tätigkeit eines Psychiaters oder Psychotherapeuten. Ich sehe meine Tätigkeit als Ergänzung. In einem Interview mit der Ärztezeitung hat es Professor Andreas Heinz, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité wie folgt ausgedrückt:

"Genesungsbegleiter übernehmen eine Brückenfunktion auf der Station, die für alle Seiten gewinnbringend ist."

Aus eigenem Erleben in meiner Arbeit als Genesungsbegleiter ist es genau das, was meine Arbeit ausmacht.

Mein Webhoster

alfahostingbanner joomla 468x60 Fullsize

Free Joomla! template by L.THEME